Navigation und Service

Inhalt

Deutschland/Luxemburg

Bundeskanzlerin ehrt Jean-Claude Juncker

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem scheidenden luxemburgischen Premierminister Jean-Claude Juncker das Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Sie würdigte damit seine großen Leistungen für das deutsch-luxemburgische Verhältnis und vor allem für die europäische Integration.

Angela Merkel und Jean-Claude Juncker Angela Merkel verleiht Jean-Claude Juncker den Verdienstorden Foto: Bundesregierung/Denzel

Die Bundekanzlerin gab Juncker zu Ehren ein Abendessen in Schloss Meseberg, an dem auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble teilnahm. Damit dankte sie ihm für die langjährige sehr gute Zusammenarbeit und sein Engagement für Europa. Zuvor hatte sich Merkel mit Juncker zu einem bilateralen Gespräch getroffen.

Merkel nannte Juncker bei der Ordensverleihung einen "Europäer par excellence - ob als Finanzminister, ob als Premierminister, als langjähriger Vorsitzender der Eurogruppe oder schlichtweg als Bürger Luxemburgs". Juncker verkörpere "politische Stabilität", so die Bundeskanzlerin. Er möge den Verdienstorden als Anerkennung seiner Verdienste ansehen, "aber vielleicht auch als Motivation, Europa nicht zu vergessen".

Juncker bedankte sich für die Ehrung und sagte, er habe sich Deutschland immer besonders nahe gefühlt - von frühester Jugend an. "Das ist so geblieben und eigentlich hat sich das noch verstärkt."

Freitag, 8. November 2013

Seitenübersicht

Beiträge