Navigation und Service

Inhalt

Donnerstag, 13. Juni 2013

Wanka-Interview

"Ahnungslosigkeit schmückt niemanden"

Interview mit:
Johanna Wanka
Quelle:
Bild

Schlechte Kenntnisse in Mathematik seien gesellschaftlich akzeptiert - das kritisiert Bundesbildungsministerin Johanna Wanka im Interview mit der BILD-Zeitung. Man könne Lust auf Mathe nicht gesetzlich vorschreiben und müsse daher bei der Lehrerausbildung ansetzen. Um diese zu verbessern, gibt es für Universitäten finanzielle Unterstützung vom Bund.

Das Interview im Wortlaut:

BILD: Die Deutschen sind Mathe-Deppen. Woran liegt's? Generation Taschenrechner?

Johanna Wanka: Taschenrechner sind nicht schuld. Wer nicht weiß, was er rechnen muss, dem hilft auch kein Rechner. Was mich richtig ärgert: Wenn Leute damit kokettieren, dass sie noch nie rechnen konnten. Bei vielen gilt eine schlechte Mathe-Zensur fast schon als chic, ist gesellschaftlich akzeptiert. Nicht jeder ist ein Rechenkünstler, aber Ahnungslosigkeit schmückt niemanden, auch nicht, wenn es um Mathe geht.

BILD: Wie wollen Sie das ändern?

Wanka: Lust auf Mathe kann man nicht beschließen oder per Gesetz befehlen. Um den Unterricht müssen sich ja auch die Länder kümmern. Ich finde: Wir müssen Mathe im Wortsinne wieder vom Kopf auf die Füße stellen. Bei Mathe geht es nicht um abstrakte, tote Zahlen und Formeln, sondern es geht um gesunden Menschenverstand und Logik mitten im Leben.

BILD: Meinen wir das gleiche Mathe? ... Quersummen, Hypothenusen und so?

Wanka: Ja, wir meinen die gleiche Mathematik. Man kann ja nicht Koch werden wollen, ohne die Mengen der Zutaten nach der Anzahl der Gäste zu berechnen. Das Wichtigste ist: Wir brauchen Mathe-Lehrer, die zuerst Lehrer sind und dann erst Mathematiker. Um die Qualität der Lehrerausbildung zu verbessern, gibt es auch ein Bundesprogramm, bei dem die Universitäten jährlich bis zu 50 Millionen Euro abrufen können.

BILD: Haben Sie eine Lieblingsformel?

Wanka: Ich habe jetzt kein übertrieben leidenschaftliches Verhältnis zu Zahlen, so weit geht es dann doch nicht. Aber es gibt so logische Knobeleien, die ich ganz lustig finde. Schauen Sie mal... Setzen Sie diese Reihe mal fort!

BILD: Tja.

Wanka: Ist doch ganz einfach. Die Zahlen sind immer gespiegelt: 1 2 3 4... Kennen Sie eigentlich die Gauß'sche Summenformel?

BILD: ... hmmm...

Das Interview führte Ralf Schuler für Bild.

Seitenübersicht

Beiträge