Navigation und Service

Inhalt

Gesundheit

Alkohol – wie viel ist zu viel?

1,3 Millionen Menschen in Deutschland sind alkoholabhängig. Bei weiteren zwei Millionen Menschen liegt Alkoholmissbrauch vor. Mit der Kampagne "Alkohol? – Kenn dein Limit" kämpft die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) gegen Alkoholprobleme an.

Jeder Zehnte trinkt so viel, dass die eigene Gesundheit gefährdet ist. Das Schlimme dabei: die eigenen Alkoholprobleme werden in den meisten Fällen nicht selbst erkannt. Nur vereinzelt gestehen sich Betroffene ihr Problem ein und suchen Hilfe. Genau das möchte die BzgA ändern.

Aufklärung und Beratung sind wichtig

Vor allem die Aufklärung der Jugendlichen ist Elisabeth Pott, der Direktorin der BzgA, wichtig. Sie warnte: „Je früher mit Alkoholkonsum begonnen wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für gesundheitliche Schäden und schnelle Abhängigkeit.“

Umfassendes Informationsmaterial, die Jugendkampagne „Na Toll“ und kurze Warn-Filme, die zum Nachdenken und zur eigenen Reflektion anregen sollen, sagen Alkoholabhängigkeit und Alkoholmissbrauch den Kampf an. 

 

Informationen nutzen

Die BzgA ist eine kompetente Anlaufstelle für alle, die Rat und Hilfe rund um Alkoholprobleme suchen. Die vielseitigen Informationsmaterialien richten sich nicht nur an Betroffene, sondern auch an Angehörige, Freunde und Eltern.

Die Gefahr ist größer als man denkt

Alkohol kann in übermäßigen Dosen schnell abhängig machen und die Gesundheit stark schädigen. Jährlich sterben zwischen 42.000 und 74.000 Menschen direkt oder indirekt an den Folgen von Alkoholmissbrauch.  

Dienstag, 20. Oktober 2009

Seitenübersicht

Beiträge