Navigation und Service

Inhalt

Polizeiausbildung

Camp Eggers in Kabul: Shohna ba shohna

Internationale Zusammenarbeit ist wichtig in Afghanistan. Im Camp Eggers in Kabul wird das deutlich. Ein Erfahrungsbericht von der Polizeiausbildung.

Polizeiausbilder im Camp in Kabul Polizeiausbilder im Camp in Kabul Foto: BMI

Birgit K. ist  Kriminaloberkommissarin. Sie berichtet über ihren Arbeitsplatz „Camp Eggers“ im Herzen von Kabul:

Wir sind derzeit sechs Kollegen im Team von Verbindungsbeamten zwischen dem Deutschen Polizei Projekt Team (GPPT) und der Nato Trainings Mission-Afghanistan (NTM-A). Die NTM-A koordiniert, berät und unterstützt den Aufbau der gesamten afghanischen Sicherheitskräfte.

In enger Zusammenarbeit mit den deutschen Trainingseinrichtungen und NTM-A werden hier Auszubildende den Kursen zugewiesen und Lehrinhalte entwickelt. Außerdem suchen wir nach langfristigen Lösungen für den Fortbestand unserer Lehrstätten.

Wir arbeiten Schulter an Schulter mit anderen internationalen Akteuren im Camp Eggers. Dazu zählen Kanadier, Amerikaner, Niederländer, Schweden, Finnen, Neuseeländer, Engländer, Franzosen und Italiener. Natürlich sind Afghanen hier ebenfalls im Dienst. Die Gebräuche, Lebensgewohnheiten, Mentalitäten sind sehr unterschiedlich. Man kann eine Menge lernen – Fachliches, Menschliches. Man erweitert seinen Horizont ganz enorm und lernt viel über Toleranz.

Zusammenarbeit auf engstem Raum

Camp Eggers aus der Luft Bild vergrößern Camp Eggers aus der Luft Foto: BMI

Auf einer Grundfläche, die kleiner ist als die der benachbarten Amani-Schule, herrscht im Camp Eggers mit seinen teilweise dreistöckigen Containerbauten ständiger Platzmangel. Es ist ein kleiner internationaler Schmelztiegel - dieses Camp Eggers. Es ist benannt nach Daniel W. Eggers, einem US Soldaten. Er wurde im Mai 2004 bei einem Sprengstoffanschlag in der Nähe von Kandahar getötet.

Shohna ba shohna

Wir stehen sinnbildlich Schulter an Schulter im täglichen Dienst zusammen. So standen wir im Wortsinne auch am 5. Oktober 2011 im Hof. Einer unserer Kollegen wurde im Camp Eggers ausgezeichnet. Er erhielt von General Golden den Civil Service Orden als Dank für seine Verdienste in zwölf Monaten im "Team NTM-A".

Dies war zwar nicht meine erste "medal parade", aber sie bleibt mir als eindrucksvoll in Erinnerung. Der Dienst hier ist vielseitig, man macht wertvolle Erfahrungen und meistert schwierige Herausforderungen gemeinsam. Bei feierlichen Anlässen wird einem dies in besonderer Weise bewusst. Ich hoffe, dass noch einige solcher Momente hier in Kabul auf mich warten.

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Seitenübersicht

Beiträge