Navigation und Service

Inhalt

Jugendmagazin

Der Generationen-Schekker

„Der Jugend wird oft der Vorwurf gemacht, sie glaube immer, dass die Welt mit ihr erst anfange. Aber das Alter glaubt noch öfter, dass mit ihm die Welt aufhöre.“ So formulierte es Christian Friedrich Hebbel, ein deutscher Dichter des 19. Jahrhunderts. Was bestimmt heute das Miteinander der Generationen? Viele Junge sehen sich angesichts der alternden Gesellschaft um ihre Zukunft gebracht. Nicht wenige Alte sorgen sich um ihre Rente. "Generationen" heißt das Top-Thema der neuen Ausgabe von „Schekker" – dem Jugendmagazin der Bundesregierung.

Der siebenjährige Tobias macht Schulaufgaben mit Studentin Stefanie. Rentnerin Inka hat noch schnell Grünzeug im Supermarkt besorgt, damit die Kinder später die Hasen füttern können. Im Mehrgenerationenhaus in Oldenburg ist immer was los und Jung und Alt helfen sich gegenseitig.

Wahrsagerkugeln, Sterne befragen oder doch Statistiken errechnen? Und wer würde nicht mal gerne in die Zukunft sehen? René Schäfer lernt auf dieses Ziel hin. Er macht an der Freien Universität Berlin seinen Master im Fach Zukunftsforschung.

Einen Schritt weiter ist da schon Christian Rauch. Er arbeitet bereits als Zukunftsforscher am Zukunftsinstitut im hessischen Kelkheim.

Über Geburtenzahlen, die Alterung der deutschen Gesellschaft und die Vorteile, die auch in der alternden Gesellschaft stecken, erzählt Christian Fiedler vom Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung.

Außerdem im neuen Schekker: Eine Pro & Contra-Diskussion zum Thema Nostalgie und ein Besserwissen-Text zum Thema Demografie und Rente.

Dies und mehr gibt’s im aktuellen Schekker - das Jugendmagazin 

Übrigens: Für Smartphones gibt es ab sofort auch eine mobile Schekker-Version!

Freitag, 16. Dezember 2011

Seitenübersicht

Beiträge