Navigation und Service

Inhalt

Deuschland/Russland

Gesundheitsabkommen unterzeichnet

Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler und seine russische Amtskollegin Tatjana Golikowa haben in Jekaterinburg das deutsch-russische Gesundheitsabkommen unterzeichnet.

„Deutschland und Russland können viel voneinander lernen“, betonte Rösler bei den 12. Deutsch-Russischen Regierungskonsultationen. Eine Kernaufgabe sei die politische Einrahmung und die praktische Erleichterung der zwischenstaatlichen Kooperation.

Die Gesundheitsministerien beider Staaten wollen künftig in der gesundheitlichen Prävention, beim Schutz der Gesundheit von Mutter und Kind und bei Infektionskrankheiten eng zusammenarbeiten.

„Das neue Gesundheitsabkommen“, so Röslers Fazit, „enthält ein ambitioniertes Programm für die deutsch-russische Gesundheitskooperation in den nächsten Jahren.“

Donnerstag, 15. Juli 2010

Seitenübersicht

Beiträge