Navigation und Service

Inhalt

Bauen und Wohnen

Neue Bewohner für Energiespar-Haus

In Berlin steht ein Haus, das mehr Energie produziert als es verbraucht. Der überschüssige Strom speist  Elektro-Roller und E-Autos oder wird in das öffentliche Netz geleitet. Nun steht fest, welche Familie das "Effizienzhaus Plus" im Testbetrieb bewohnen darf.

Bundesminister Peter Ramsauer mit der Berliner Siegerfamilie Gewinnerfamilie und Minister Ramsauer Foto: BMVBS

Bundesbauminister Peter Ramsauer hat die Testfamilie für das "Effizienzhaus Plus" in Berlin ausgelost. Die Familie darf in dem Haus wohnen und zugleich die elektrischen Fahrzeuge testen, die mit dem überschüssigen Strom des Hauses gespeist werden. Der Alltags- und Praxistest kann ab März 2012 beginnen.

Umkämpftes Finale

132 Bewerber hatten sich für die 15-monatige Testphase beworben. Durch ein wissenschaftlich begleitetes Auswahlverfahren wurde der Teilnehmerkreis auf fünf Familien eingegrenzt. Nun steht fest, wer das Haus bewohnen darf.

Das Effizienzhaus Plus kann noch bis zum 29. Februar 2012, jeweils Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr, besichtigt werden. Es liegt in Berlin, Fasanenstraße 87 a nahe Kurfürstendamm und Bahnhof Zoo.

Dienstag, 20. Dezember 2011

Seitenübersicht

Beiträge