Navigation und Service

Inhalt

Energiewende

Gute Gründe für Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien sollen nach und nach die Stromversorgung in Deutschland übernehmen. Das ist das Ziel der Energiewende, die die Bundesregierung eingeleitet hat. Dafür gibt es viele gute Gründe.

Erneuerbare Energien schützen die Umwelt

Dank der Erneuerbaren Energien werden weniger Schadstoffe in die Luft geblasen. So konnten 2012 mehr als 145 Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid und andere Treibhausgase vermieden werden. In Geld ausgedrückt: Erneuerbare Energien sparten mehr als 10 Milliarden Euro ein, die durch Klimaschäden sonst entstanden wären.

Erneuerbare Energien schaffen Arbeitsplätze und Umsatz

Fast 380.000 Menschen haben dank der Erneuerbaren Energien einen Arbeitsplatz - vier Mal mehr als im Jahr 2000 und fast so viel wie die Nahrungsmittelherstellung. Auch zum Umsatz tragen Wind, Sonne & Co. substantiell bei: 2012 wurden 19,5 Milliarden Euro investiert. Aus dem Betrieb der Anlagen erwuchs ein Umsatz von 14,3 Milliarden Euro.

Deutsche Produkte zu umweltfreundlichen Energien und Energiespeicherung verfügen über einen Weltmarktanteil von 23 Prozent.

Erneuerbare Energien sichern die Energieversorgung

Da, wo fossile Brennstoffe knapper und teurer werden, sichern Erneuerbare Energien die Versorgung. Fast ein Viertel der deutschen Stromversorgung kommt schon jetzt aus Wind, Wasser, Sonne und Biomasse.

Ein größerer Ausbau wird weiter unabhängig machen von Rohstoffimporten und schwankenden Preisen.

Erneuerbare Energien beteiligen Bürger aktiv am Strommarkt

Mit erneuerbaren Energien kann jeder Bürger Kraftwerksbetreiber werden. Mit einer Solaranlage, einer Holzpelletheizung oder einer Wärme­pumpe wird das eigene Haus zum Strom- und Wärmeerzeuger.

Immer mehr Menschen schließen sich zu Energiegenossenschaften zusammen. 2012 hatten sich bereits 80.000 Bürgerinnen und Bürger organisiert.

Stadtwerke, mittelständische Unternehmen oder Privatpersonen können mit eigenen Kraftwerken in den Strommarkt einsteigen. So fördern sie den Wettbewerb auf dem Strommarkt.

Video auf YouTube: Gute Gründe für Erneuerbare Energien

Montag, 8. Juli 2013

Seitenübersicht

Beiträge