Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Dienstag, 28. Februar 2012

Pressemitteilung:
68
Ausgabejahr:
2012

Innovationsdialog: Bundeskanzlerin Merkel kündigt Investitionszulage zur Wagniskapitalfinanzierung junger innovativer Unternehmen an

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Wirtschaftsminister Philipp Rösler, Forschungsministerin Annette Schavan und Kanzleramtsminister Ronald Pofalla haben sich am 27. Februar mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft zum „Innovationsdialog“ im Kanzleramt getroffen.

Wichtigstes Ergebnis: Die Bundesregierung wird die Finanzierung junger innovativer Unternehmen in Deutschland weiter verbessern. „Wir wollen mehr Wagniskapital für deutsche Unternehmen mobilisieren, um unsere Position im internationalen Innovationswettbewerb weiter zu stärken“, sagte die Bundeskanzlerin.

Bereits im Oktober 2011 hatte die Bundesregierung zusammen mit der Wirtschaft den „High-Tech-Gründerfonds II“ eingeführt. Um weiteres Beteiligungskapital zu mobilisieren, legt die Bundesregierung nun eine neue Investitionszulage für so genannte Business Angels auf. Darüber hinaus prüft die Bundesregierung bis zur Sommerpause, wie noch in dieser Legislaturperiode die steuerlichen Rahmenbedingungen für Wagniskapital verbessert werden können.

Des Weiteren erörterte der Innovationsdialog Technologiefelder und Dienstleistungsinnovationen, von denen ein wichtiger Beitrag zu Wohlstand und Beschäftigung zu erwarten ist.

Die Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft würdigten die strategische Ausrichtung der Forschungs- und Innovationspolitik der Bundesregierung. In der High-Tech-Strategie der Bundesregierung seien die Herausforderungen unserer Zeit zutreffend benannt. Dazu gehören die Bereiche Gesundheit, Ernährung, demographischer Wandel, Mobilität, Klima, Energie und Rohstoffe sowie Kommunikation und IT-Sicherheit.

Schlüsseltechnologien für die Bewältigung der künftigen Herausforderungen wie Nanotechnologie, IKT, Biotechnologie oder Mikro- und Nanoelektronik kommt in der Forschungs- und Innovationspolitik erhebliche Bedeutung zu.

Die Experten betonten den konstruktiven Beitrag neuer Formen der Abstimmung, wie sie die Bundesregierung mit dem IT-Gipfel oder der Nationale Plattform Elektromobilität geschaffen hat.

Der Innovationsdialog wird inhaltlich von einer Geschäftsstelle vorbereiten, die bei acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften angesiedelt ist. Die konstituierende Sitzung fand am 13. September 2010 statt, eine zweite Sitzung gab es am 7. April 2011.
Thema des nächsten Innovationsdialogs ist die Stärkung der internationalen Ausrichtung der deutschen Innovationspolitik. Das Thema Technologieaußenpolitik wird dann am Beispiel ausgewählter Länder Asiens erörtert werden.

Vertreter von Wirtschaft und Wissenschaft im Innovationsdialog:

Prof. Dr. Henning Kagermann, Präsident von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (Vorsitz)
Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Sprecher der Unternehmensleitung der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
Dr. Ute Bergner, Unternehmensgründerin und Geschäftsführerin der VACOM Vakuum Komponenten & Messtechnik GmbH
Prof. Dr. Bruno O. Braun, Präsident des Vereins Deutscher Ingenieure
Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung
Dr. Jürgen Großmann, Vorsitzender des Vorstands der RWE AG
Prof. Dr. Peter Gruss, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft
Prof. Dr. Jörg Hacker, Präsident der Leopoldina
Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D., Ludwig-Maximilians-Universität München, Vorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement und Entrepreneurship
Prof. Dr. Stephan A. Jansen, Präsident der Zeppelin Universität gGmbH
Prof. Dr. Renate Köcher, Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach
Michael Sommer, Bundesvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes
Dr. Peter Terhart, Alleinvorstand der S-REFIT AG
Dr. Manfred Wittenstein, Vorsitzender des Vorstands der Wittenstein AG
Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG

Seitenübersicht

Beiträge