Navigation und Service

Inhalt

Gesundheit

Organspenden, HIV und Innovation haben Priorität

Der Etat des Bundesgesundheitsministeriums ist 14,48 Milliarden Euro hoch. Allein 14 Milliarden davon werden als Zuschuss an den Gesundheitsfond geleitet. Außerdem setzt das Bundesgesundheitsministerium auf Prioritäten wie Organspende, HIV und Innovation.

Aids-Praevention und Schwangerschaftsverhuetung werden Schuelern vermittelt. Aids-Prävention an Schulen Foto: picture-alliance / dpa/zb

Der Gesundheitsfonds dient der Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Neben anderen Aufgaben wird aus dem Bundeszuschuss der Sozialausgleich ermöglicht. Er begrenzt Belastungen durch Krankenkassen- und Zusatzbeiträge für Geringverdiener.

Bereitschaft zur Organspende erhöhen

"12.000 Menschen warten in Deutschland derzeit auf ein geeignetes Spenderorgan. Deshalb sieht unser Etat wiederum 2,5 Millionen für die Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung zur Organspende vor", erläuterte Bahr. Noch in diesem Jahr wird das Bundeskabinett eine Novelle des Transplantationsgesetzes auf den Weg bringen. Mit ihm soll die Zahl der Organspenden erhöht und der Ablauf der Transplantationen verbessert werden.

"Der Wunsch selbst ein Spenderorgan zu erhalten, wenn es notwendig ist, ist bei den Menschen hoch. Die Bereitschaft zur Organspende ist in Deutschland hingegen noch zu niedrig ausgeprägt," so Bahr weiter.

Aufklärung für HIV/AIDS bleibt wichtige Priorität

12 Millionen Euro sieht der Etat für Präventionsmaßnahmen im Bereich HIV/Aids vor. Zusätzlich werden 1,6 Millionen für die Aidsforschung bereit gestellt. Aufklärung ist weiterhin vorrangig: Denn die Erfahrung zeigt: wird die Aufklärung für diese lebensbedrohliche Krankheit nicht fortgeführt, werden die Gefahren in der Bevölkerung schnell unterschätzt.

Innovationen sicherstellen

In vielen Bereichen des Gesundheitswesens, wie Pflege, Kindergesundheit und Arzneimittelsicherheit, sind wir dringend auf Innovationen angewiesen, sagte Bahr. Daher sind 25 Millionen Euro im Haushalt für den Bereich Innovation und Forschung veranschlagt.

Der Bundestag hat dem Haushalt 2012 zugestimmt.

Mittwoch, 23. November 2011

Seitenübersicht

Beiträge