Navigation und Service

Inhalt

Jahresbericht 2011/2012

Deutschland gestalten - menschlich und erfolgreich

Haushaltsdisziplin, wettbewerbsfähige Löhne und kluge Wirtschaftspolitik haben auch 2011 und 2012 ein Plus an Wohlstand gebracht. Der aktuelle Jahresbericht der Bundesregierung zeigt: Deutschland bleibt ein menschliches und erfolgreiches Land.

Deutschlands Weg ist international erfolgreich. Viele europäische Länder spüren die volle Wucht der Staatsschuldenkrise. Sie müssen den Menschen harte Einschnitte zumuten. In Deutschland zeigt sich: Konsequente Haushaltsdisziplin, wettbewerbsfähige Löhne und kluge Wirtschaftpolitik haben auch 2012 ein Plus an Wohlstand gebracht. In Deutschland sind über 41 Millionen Menschen erwerbstätig. Die Arbeitslosigkeit ist auf dem niedrigsten Stand seit 20 Jahren. Die Bruttoeinkommen steigen wieder spürbar.

Deutschland will einen stabilen Euro. Denn: Unsere Exportchancen hängen entscheidend von der Stabilität unserer Währung Euro ab. Die Bundesregierung hat maßgeblich dazu beitragen, das Fundament der Wirtschafts- und Währungsunion zu erneuern. Wichtige Schritte hierzu sind die Reform des Stabilitäts- und Wachstumspakts, der Fiskalpakt und der Europäische Stabilitätsmechanismus ESM. Bei allen Reformschritten stehen Eigenverantwortung und Solidarität in einem ausgewogenen Verhältnis.

Deutschland treibt die Energiewende voran: Ein Viertel des Stroms stammt bereits aus erneuerbaren Energien. Die gesetzlichen Voraussetzungen sind geschaffen, damit Energie in Zukunft bezahlbar, sicher und umweltverträglich bleibt. Für den Netzausbau gibt es konkrete Pläne. Bürger, Kommunen, Länder, Bund, Energiewirtschaft: Alle sind beteiligt.

Deutschland ändert sich. Deutschlands Bevölkerung wird älter, weniger und vielfältiger. Der demografische Wandel hat Folgen für alle Generationen und für alle Lebensbereiche. Mit ihrer Demografiestrategie ist diese Bundesregierung die erste, die alle Dimensionen der Bevölkerungsentwicklung in den Blick genommen hat. Alle Lösungsansätze haben ein Ziel: den Wohlstand und die Lebensqualität in Deutschland zu erhalten.

Deutschland investiert in Bildung. Das Niveau der Schulabschlüsse steigt; fast die Hälfte der Schulabsolventen besitzt mittlerweile (Fach-)Hochschulreife. Es gibt über eine halbe Million Studienanfänger - so viele wie noch nie. Vielfältige Unterstützung sorgt für mehr Bildungschancen und Bildungsgerechtigkeit.

Deutschland wird solidarischer. Seit Januar gibt es die Familienpflegezeit. Wer Angehörige pflegt, wird finanziell besser unterstützt und kann seine Arbeitszeit für maximal zwei Jahre deutlich reduzieren. Erstmals trägt die Pflegeversicherung den Besonderheiten einer Demenzerkrankung Rechnung.

Deutschland wird familienfreundlicher. Die Lebensentwürfe der Menschen sind heute vielfältiger als früher. Junge Leute wollen Familie und Beruf vereinbaren, sie wollen Wahlfreiheit, wenn es um die Betreuung ihrer Kinder geht. Der Bund gibt beträchtliche Summen dafür aus, dass im Sommer nächsten Jahres der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz eingelöst werden kann. Unterstützung soll auch erhalten, wer seine Kinder selbst betreut.

Deutschland wird unbürokratischer. Bürger und Wirtschaft merken es: Vieles geht heute schneller. Manches geht online und etliches ist weggefallen. Die Bundesregierung erspart den Unternehmen unnötige Verwaltungskosten in Milliardenhöhe – Geld, das sich jetzt in Forschung und Arbeitsplätze investieren lässt.

Deutschland nimmt internationale Verantwortung wahr. Wir sind zuverlässiger Partner für Frieden, Sicherheit und Menschenrechte. In Afghanistan fördern wir den Prozess der Übergabe der Sicherheitsverantwortung. Schon jetzt haben wir unsere Truppen dort reduziert. Ende 2014 soll der Abzug beendet sein.

Seitenübersicht

Beiträge