Navigation und Service

Inhalt

Kulturelle Bildung

Kulturelle Bildung ist ein Schwerpunkt der Kulturpolitik des Bundes. Es geht darum, den Zugang zu kulturellen Angeboten unabhängig von finanzieller Lage und sozialer Herkunft zu erleichtern. Kultureinrichtungen, die der Bund fördert, sollen Aktivitäten zur kulturellen Vermittlung entwickeln und neue Zielgruppen ansprechen.

Mit dem Projekt „Kulturagenten für kreative Schulen“ haben im Schuljahr 2011/2012 Fachleute für Kunst und Kultur an 138 Schulen ihre Arbeit aufgenommen. Gemeinsam mit Lehrern und Schülern entwickeln sie künstlerische Projekte und initiieren Kooperationen mit Kultureinrichtungen. Kunst und Kultur sollen so zum festen Bestandteil des Alltags von Kindern und Jugendlichen werden.

Mit der Verleihung des „BKM-Preises Kulturelle Bildung“ werden exzellente Modellinitiativen ausgezeichnet.

Medienkompetenz

Medienkompetenz gehört heute zu den zentralen Kulturtechniken. Deshalb unterstützt der Bund Projekte, die besonders Kinder und Jugendliche anleiten, mit Medien sinnvoll umzugehen.

So fördert die Initiative "Ein Netz für Kinder" qualitativ hochwertige Internetangebote für acht- bis zwölfjährige Kinder. Bisher hat sie 76 Projekte mit 5,6 Millionen Euro unterstützt. "Vision Kino" ist eine gemeinsame Initiative mit der Filmwirtschaft, um die Filmkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken. In den „SchulKinoWochen“ werden anspruchsvolle Kinofilme gezeigt und dann im Unterricht diskutiert.

Um junge Menschen für Zeitungen und Zeitschriften zu interessieren, ist die "Nationale Initiative Printmedien – Zeitungen und Zeitschriften in der Demokratie" aktiv. Mit dem Deutschen Computerspielpreis werden kulturell und pädagogisch wertvolle Spiele ausgezeichnet.

Seitenübersicht

Beiträge