Navigation und Service

Inhalt

Deutschland und die Vereinten Nationen

2011 und 2012 war Deutschland Mitglied im UN-Sicherheitsrat. Vielfältige Konflikte, vor allem in Afrika und im arabischen Raum, standen im Mittelpunkt. Deutschland hatte den Vorsitz in der Arbeitsgruppe “Kinder und bewaffnete Konflikte“ sowie im Al Qaida-/Talibansanktionsausschuss und war federführend bei Afghanistan-Fragen. Unter deutschem Vorsitz wurde im September 2012 die Erklärung zur neuen Rolle der Arabischen Liga verabschiedet.

Versammlung des UN-Menschenrechtsrats in Genf UN-Menschenrechtsrat in Genf Foto: UN Photo / Jean-Marc Ferrä

Deutschland erneut für drei Jahre im VN-Menschenrechtsrat

Am 12. November 2012 ist Deutschland erneut für drei Jahre in den UN-Menschenrechtsrat gewählt worden. Am 24. Oktober 2012 hat das Bundeskabinett den 10. Menschenrechtsbericht der Bundesregierung beschlossen.

Nachhaltige Entwicklung

Beim Weltgipfel der UN zu nachhaltiger Entwicklung in Rio de Janeiro im Juni 2012 hat sich Deutschland für die globale Umsetzung der Nachhaltigkeitsagenda eingesetzt. Die Staaten haben unter anderem beschlossen, universell gültige Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals) zu erarbeiten und das bestehende UN-Umweltprogramm (UNEP) aufzuwerten und zu stärken.

Seitenübersicht

Beiträge