Navigation und Service

Inhalt

Endlagerung radioaktiver Abfälle

Castor-Behälter mit Warnhinweis Endlagerung radioaktiver Abfälle Foto: BMU/Brigitte Hiss

Die sichere Entsorgung und Endlagerung radioaktiver Abfälle gehört zu den großen generationsübergreifenden Aufgaben.

Im April 2013 hat das Bundeskabinett den Entwurf für ein Standortauswahlgesetz beschlossen. Es legt die Grundlage für eine ergebnisoffene und transparente Suche nach einem Standort für die Endlagerung von Atommüll. Der Bundesrat hat am 5. Juli zugestimmt.

Ein bereits im April 2013 in Kraft getretenes Gesetz regelt die Zukunft der Schachtanlage Asse II. Der radioaktive Abfall in der Asse soll so schnell wie möglich geborgen werden. Neben Vereinfachungen im Genehmigungsverfahren wird es in Zukunft möglich sein, Aufträge schneller zu erteilen.

Seitenübersicht

Beiträge