Navigation und Service

Inhalt

Energieeffizienz

Dachdecker bei der Wärmedämmung eines Daches Wärmedämmung am Dach Foto: picture-alliance/dpa

Energieberatung

Die Bundesregierung hat die Förderung von Informations- und Beratungsangeboten für Haushalte und Betriebe ausgebaut. Seit Juli 2012 erhalten Bewohner eines Ein- oder Zweifamilienhauses für eine Energieberatung einen Zuschuss von bis zu 400 Euro. Thermografische Untersuchungen werden mit bis zu 100 Euro unterstützt.

Energie-Checks

Die Energieberatung der Verbraucherzentralen bietet „Energie-Checks“ für Haushalt, Gebäude und Haustechnik. Durch die Förderung kostet sie für private Haushalte 10 bis 30 Euro, für einkommensschwache Haushalte ist sie kostenlos.

Mittelstandsinitiative Energiewende


Die von der Bundesregierung geförderte „Mittelstandsinitiative Energiewende“ unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, Energieeinsparpotenziale in den Betrieben auszuschöpfen. Sie gewährt Zuschüsse zu den Beratungskosten in Höhe von 80 Prozent (erste Beratung) und 60 Prozent (Detailberatung).

Energieeffizienzfonds

Im Oktober 2012 ist im Rahmen des Energieeffizienzfonds ein weiteres Programm gestartet, mit dem die Bundesregierung beispielsweise den Austausch alter, ineffizienter Motoren, Pumpen oder Druckluftsysteme fördert. Das Programm nennt sich "Investitionszuschüsse zum Einsatz hocheffizienter Querschnittstechnologien im Mittelstand". Auch die Förderung energieeffizienter Kälte- und Klimaanlagen plus Beratung hilft den Betrieben, die Energiekosten deutlich zu senken.

Spitzenausgleich

Unternehmen des produzierenden Gewerbes erhalten den „Spitzenausgleich“ – eine Entlastung bei der Strom- und Energiesteuer – nur noch, wenn sie ihre Energieeffizienz verbessern. Einsparpotentiale zeigen dabei sogenannte Energiemanagementsysteme auf, die die Unternehmen einführen sollen.

Energetische Gebäudesanierung

Die Bundesregierung hat das Programm zur energetischen Gebäudesanierung 2012 bis 2014 um 300 Millionen auf 1,8 Milliarden Euro im Jahr erhöht. Einzelzuschüsse der KfW-Bank von bis zu 5.000 Euro sollen Hausbesitzer zur besseren Dämmung von Gebäuden anregen.

Neues Mietrecht fördert energetische Sanierung

Das neue Mietrecht erleichtert energiesparende und klimafreundliche Modernisierungen, indem es unter anderem die Dämmung vermieteter Wohnungen erleichtert. Der Mieter kann die Miete nicht mehr mindern, wenn seine Wohnung gedämmt wird, profitiert aber in der Regel durch niedrigere Heizkosten.

Seitenübersicht

Beiträge