Navigation und Service

Inhalt

Gedenken und Erinnern

Eine Schülergruppe besichtigt die Gedenkstätte Berliner Mauer Gedenkstätte Berliner Mauer Foto: Sebastian Bolesch

Mahnmale, Gedenkstätten und Museen

Zum Gedenken an den Völkermord an Sinti und Roma im Nationalsozialismus wurde im Oktober 2012 in Berlin ein Mahnmal eingeweiht. Neue Dauerausstellungen sind in der Gedenkstätte Lager Sandbostel bei Bremervörde und im Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit in Berlin-Schöneweide zu sehen. Das deutsch-russische Museum Berlin-Karlshorst ist nach umfassender Sanierung wieder geöffnet.

Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung

Mit dem Baubeginn im Berliner Deutschlandhaus hat die Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung im Juni 2013 einen wichtigen Meilenstein erreicht. Nun entsteht ein modernes Ausstellungs-, Informations- und Dokumentationszentrum. Es soll die Erinnerung an Flucht und Vertreibung wach halten und zur Versöhnung beitragen.

Bericht zum Stand der Aufarbeitung der SED-Diktatur

Auch über 20 Jahre nach der Wiedervereinigung bleibt die Aufarbeitung der SED-Diktatur aktuell. Im Januar 2013 hat die Bundesregierung einen Bericht veröffentlicht, der den Stand der Aufarbeitung umfassend dokumentiert. Insgesamt unterstützt der Bund die geschichtliche Aufarbeitung der SED-Diktatur jährlich mit etwa 100 Millionen Euro.

Seitenübersicht

Beiträge